Musik & Theater

Musik & Theater Veranstaltungen

09.04.2017

18:00

Konzert mit Rod MacDonald & Mark Dann (Bass)

Rod MacDonald ist ein brillianter Folksänger und Komponist.

"Seine melodischen Songs enthalten Worte, die direkt in Herz und Seele gehen.“ schrieb die Atlantic City Press über Rod MacDonald – und besser könnte man die Musik dieses begnadeten Künstlers nicht beschreiben. Der 68jährige ist ein Meister darin, seine Texte in wundervoll eingängige Melodien und Arrangements zwischen Folk, Rock, Blues, Country und Jazz zu verpacken. Zahlreiche Künstler haben seine Songs bis heute gecovert, darunter Grammy-Preisträgerin Shawn Colvin oder Folk-Legende Dave van Ronk, der seinerseits die Coen Brothers zu ihrem Film „Inside Llewyn Davis“ inspirierte. Auf der Bühne mit Gitarre und Mundharmonika erzeugt Rod MacDonald musikalische Welten, die den Hörer mitreißen, ihn schwelgen, sich in ihnen verlieren lassen. Doch Rod MacDonald wäre nicht er selbst, würde er nicht gleichzeitig kämpfen – gegen Ungerechtigkeit und für eine bessere Welt. Wie einst Pete Seeger setzt auch er seine Instrumente als „Waffen“ gegen die Ungerechtigkeiten dieser Welt ein, nimmt dabei keine Hand vor den Mund und besingt kompromisslos kontroverse Themen wie Unterdrückung, gesellschaftliche und soziale Probleme. Altersmilde ist für ihn ein Fremdwort. Kein Wunder, wenn man sieht in welche Riege er sich einreiht. Pete Seeger, Peter Yarrow (Peter, Paul &Mary), Odetta, Tom Paxton, Suzanne Vega, Emmylou Harris, Richie Havens oder Jack Hardy sind einige der Künstler mit denen Rod MacDonald im Laufe seiner über 40jährigen Karriere als SingerSongwriter auf einer Bühne stand. In den 80ern zählte er zu den treibenden Kräften des Folkrevivals im legendären New Yorker Künstlerviertel Greenwich Village, wo er maßgeblich an der Initiierung des „Greenwich Village Folk Festival“ beteiligt war. 1991 war er der erste amerikanische Künstler, der nach der „Samtenen Revolution“ durch die Tschechische Republik tourte. Rod MacDonald hat bisher über 10 Alben aufgenommen, mehrere Welttourneen absolviert und 2014 als Schriftsteller seinen ersten Roman veröffentlicht.

Reservierung:  Tel. 037752/558240 oder info@kunsthof-eibenstock.de

mehr anzeigen weniger anzeigen || Ort: Kunsthaus im Kunsthof Eibenstock || Preis: VVK: 15 € AK: 18 € || Karten bestellen

06.05.2017

20:00

Konzert mit Erik Manouz

"Er ist ein musikalischer Weltenwanderer. Dort wo er hinkommt, fügt er sich ein, als wäre er schon immer an jenem Ort zuhause und schwingt auf einer Welle mit dem, was ihn umgibt. Seine Musik ist von Vielseitigkeit und Tiefe geprägt, er singt seine Geschichten in mehreren Sprachen. Der Weltenmusiker und Soundnomade bringt gerne exotische Instrumente wie das Hang zum Einsatz und experimentiert mit elektronischen Beats. Der Klangkosmos seiner Band wird geprägt von Folk, der Singer/Songwriter-Tradition, unterschiedlichsten Weltmusik-Einflüssen, deren Zutaten er von seinen Reisen und durch den Austausch mit internationalen Künstlern mitbringt." Manouz erkannte seine Leidenschaft für die Musik bereits in jüngsten Jahren und studierte Percussion und Schlagzeug (Jazz/Popularmusik) an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy" in Leipzig. Auf seinen Reisen nach Latein-, Südamerika und durch Europa lernte er von verschiedensten Lehrern und spielte mit diversen internationalen Künstlern und Ensembles. Neben Percussion und Schlagzeug spielt er Gitarre, singt, komponiert & arrangiert Songs für sich und Andere und forscht auf seinen Hang-Instrumenten. Er ist auf vielen CD-Pruduktionen zu hören, von denen einige hier aufgeführt sind. In Leipzig und Witten lebend, unterrichtet er Percussion und Schlagzeug, gibt Workshops, produziert in seinem eigenen kleinen Studio und ist mit verschiedenen Band-Projekten unterwegs. (www.manouz.de)

VVK: 15 € AK: 18 € online oder im Kunstcafe

 Anmeldung:  Tel. 037752/558240 oder info@kunsthof-eibenstock.de

mehr anzeigen weniger anzeigen || Ort: Kunsthaus im Kunsthof Eibenstock || Preis: VVK: 15 € AK: 18 € || Karten bestellen

21.05.2017

16:30

Schülerkonzert Gitarrenschule Friedemann Göbler

mehr anzeigen weniger anzeigen